„Ich sehe was, was du nicht siehst.“

Die TIM-Stiftung ermöglichte den Schülern der 5a an der Mittelschule Garching die Teilnahme an drei Fotografie-Workshops. Dabei lernten die Jugendlichen, wie man ein tolles Motiv erkennt, es in Szene setzt und im richtigen Moment abdrückt. Die Referentinnen der Medienfachberatung des Bezirksjugendrings Oberbayern führten die Teilnehmer mit abwächselnden Theorie- und Praxisblöcken spielerisch an das Thema heran. Wer hätte gedacht, dass sich die spannendsten Motive in den alltäglichsten und gewöhnlichsten Situationen finden lassen!

Die Schüler der 5a schossen ihre Fotos aber nicht wahllos. Ziel war es, in kleinen Gruppen Fotos zu erstellen, die bei dem rennomierten Wettbewerb Kinderfotopreis für München und Oberbayern eingereicht werden können. Das diesjährige Rahmenthema lautete: „Ich sehe was, was du nicht siehst.“ Zu jedem Foto, das eingereicht wurde, haben sich die Schüler eine eigene Geschichte ausgedacht. Auf diese Weise werden die Bilder nicht nur bunt, sondern auch lebendig.

Ob die 5a einen Preis abräumt, wird sich am 5. Juli 2016 herausstellen. Dann findet die große Preisverleihung in der Blackbox im Gasteig statt. Die TIM Stiftung drückt den Jugendlichen ganz fest die Daumen!

Zusätzlich wird es am 22. Juli 2016 eine Vernissage der Fotoarbeiten der 5a in den Räumen der TIM-Stiftung geben. Schüler, Lehrer und Eltern sowie Freunde und Förderer der Stiftung sind hierzu herzlich geladen.